Raum-/Zeitverhalten

Mit Hilfe von Satellitentelemetrie wird das Raum-/Zeit-Verhalten des Rotwilds untersucht. Dazu werden einige Tiere mit GPS-Senderhalsbändern  ausgestattet. Mithilfe der Telemetrie ergeben sich Informationen über die vom Rotwild genutzten Räume im Jahresverlauf und über die Art der Aktivität.

Die Daten werden in verschiedenen Teilgebieten aufgenommen. Dabei werden unter anderem im Nationalpark und seiner näheren Umgebung sowie in der Gegend um den Kaltenbronn Erhebungen vorgenommen. Insgesamt sollen 30 Tiere besendert werden.

Raum-/Zeitverhalten
Telemetriedaten © FVA

In der ersten Fangsaison konnten bereits 17 Rothirsche besendert werden. Eine Übersicht der Untersuchungstiere finden Sie in folgender Tabelle.

  Name Halsband Ohrmarke Datum Besenderung
Olivia von der Saatschule © FVA Olivia von der Saatschule (Alttier) grün 1, gelb 19.01.2017
  Olga von der Hohendohle (Alttier) rot 2, gelb 26.01.2017
Oli von der Saatschule © M. Kröschel Oli von der Saatschule (Schmalspießer) weiß 3, gelb 27.01.2017
  Marianne vom Mannsloh (Alttier) gelb 4, gelb 07.02.2017
  Gustaf vom Lehenkopf (Hirsch) gelb 5, gelb 04.03.2017
  Dorothe vom Flachsland (Alttier) blau 6, gelb 10.03.2017
Georg vom Lehenkopf (Hirsch) rot 7, gelb 14.03.2017
Thea vom Lochbrunnen © FVA Thea vom Lochbrunnen (Schmaltier) weiß 8, gelb 16.03.2017
Wilma vom Kleinen Wendenstein © FVA Wilma vom Kleinen Wendenstein (Alttier) weiß 9, gelb 20.03.2017
  Manfred aus der Hermannsmiß (Hirsch) blau 10, gelb

22.03.2017

† 04.10.2017

  Thekla vom Kreuzle (Alttier) blau 11, gelb 28.03.2017
Major Tom © L. Weinbrecht Major Tom (Hirsch) grün 31, grün

03.03.2017

† 19.07.2017

  Gartenbachhirsch (Hirsch) blau 37, grün 16.03.2017
  Veilchen (Alttier) gelb 39, grün 22.03.2017
  Zappa (Hirsch) weiß 42, grün 27.03.2017
  Trudel (Alttier) rot 46, grün 28.03.2017
  Wilma (Alttier) grün 43, grün 30.03.2017